• Schrift größer
  • Schrift kleiner

Markus macht mobil kommt nach Dortmund!

01.10.2010: Mit meiner Kampagne "Markus macht mobil" für barrierefreie Bahnhöfe mache ich am 21.10.2010 Station in Dortmund.


Als behindertenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag habe ich mich bereits mehrfach in der Presse zur Situation am Dortmunder Hauptbahnhof geäußert und Bahnchef Grube aufgefordert, die umfassende Barrierefreiheit des Bahnhofes sowie Übergangslösungen für die Zeit des Umbaus umzusetzen. Passiert ist bislang kaum etwas.

Lediglich die Eingangshalle saniert und es wurde ein weiterer Aufzug zu den S-Bahn Gleisen installiert.

Menschen mit Behinderungen, Eltern mit Kinderwagen, mobilitätseingeschränkte Reisende und Fahrradfahrer müssen weiter auf den Umbau der hinteren Gleise warten. Rollstuhlnutzerinnen und Nutzer können nur durch einen Lastentunnel auf die Fernbahnsteige und mehrere Regionalbahnsteige gelangen. Zudem gibt es keine Informationen in Blindenschrift, Gebärdensprache und Leichter Sprache.

Nach dem Scheitern des Rhein-Ruhr-Expresses, an den der weitere Ausbau stets geknüpft war, steht es nun in den Sternen, wann der Umbau im zweiten Bauabschnitt für die Fernbahnsteige beginnen wird.

Daher lade ich sie ein am

21.10.2010 von 9:30-11:00 Uhr zu einer Kundgebung und Kampagnenaktion

Treffpunkt: Unterhalb der Katharinentreppe, direkt gegenüber des Dortmunder Hauptbahnhofes.

Wenn sie an der Aktion teilnehmen möchten, wäre eine kurze Anmeldung an das Wahlkreisbüro nett:

markus.kurth@wk.bundestag.de 0231 55 74 660