• Schrift größer
  • Schrift kleiner

Steter Tropfen höhlt den Stein: Bahnhofsumbau in Schwerte noch in diesem Jahr!

17.01.2011: Der Bahnhofsumbau des derzeit für Menschen mit Behinderungen unzugänglichen Bahnhofes beginnt 2011.


In Schwerte ist Aktiven aus Behindertenselbsthilfe und Politik mit Aktionen und Druck auf die Bahn gelungen den barrierefreien Bahnhofsumbau auf dieses Jahr vorzuziehen.

Besonders hervorgetan hat sich dabei der Arbeitskreis "dabei" (der arbeitskreis, behindert, engagiert, integriert).

Auch ich habe mit meiner Kampagne "Markus macht mobil" gemeinsam mit den Schwerter Grünen die Behindertenselbsthilfe in Schwerte unterstützt. Am 21. Juli 2010 fand der Auftakt meiner Kampagne mit 30 Beteiligten am Schwerter Bahnhof statt.

Der Umbau des Schwerter Bahnhofes sollte ursprünglich 2013 oder 2014 beginnen. Nun ist es den engagierten Mitstreitern gelungen den Bahnhofsumbau um zwei Jahre vorzuziehen.

Bahnchef Grube hat mir in einem Gespräch im Dezember ebenfalls zugesagt, dass die Umbauarbeiten in diesem Jahr beginnen.

Es zeigt sich wieder ein Mal: Steter Tropfen höhlt den Stein! Der Einsatz für den barrierefreien Umbau von Bahnhöfen lohnt sich und wird weiter gehen!