• Schrift größer
  • Schrift kleiner

Schwerpunkte

Jahrgang: Neues
2008 2009 2010 Neues Alle
30.09.2010 > "Kongress "Grün Links.Denken.- Wie weiter mit dem Grünen New Deal?" - Donnerstag, 07.10.2010, 18:00 Uhr bis Freitag, 08.10.2010, 17:00 Uhr (Veranstaltungen)
22.01.2009 > Gesellschaftliche Spaltung - Zusammenfassung - Die Bundesregierung legt dem Parlament nun endlich den Armuts- und Reichtumsbericht vor. Eine Strategie zur Armutsbekämpfung lässt sich bis heute nicht erkennen. Grüne legen Programm für ein selbstbestimmtes Leben ohne Armut auf. (Reden)
11.12.2008 > Kinderarmut: Von Regelsätzen über Schulstartpakete bis zum Familienleistungsgesetz - Die Bundesregierung schaut untätig zu, wie sich in der Bundesrepublik Kinderarmut zum Massenphänomen ausbreitet. Um Kinderarmut zu bekämpfen, muss auf mehreren Ebenen in der Bildungs-, Arbeits- und Sozialpolitik angesetzt werden. Hierzu muss unverzüglich ein umfassendes Programm gegen Kinderarmut auf den Weg gebracht werden. (Positionen)
11.12.2008 > Reform der arbeitsmarktpolitischen Instrumente +++ Bewertung +++ - Wir müssen weg von der Fülle bis ins Detail geregelter Einzelmaßnahmen und hin zu wenigen, aber flexibel anwendbaren Instrumenten. Doch wer sich erhofft hatte, dass der am 5. Dezember 2008 verabschiedete Gesetzentwurf zur Neuausrichtung des arbeitsmarktpolitischen Instrumentenkastens in diese Richtung geht, sieht sich auf ganzer Linie getäuscht. (Positionen)
08.12.2008 > UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen - Das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist Ausdruck eines langjährig angestoßenen Paradigmenwechsels in der Behindertenpolitik in Richtung selbstbestimmter Teilhabe. +++ Zusammenfassung +++ (Dokumente)
07.08.2008 >
Arbeit ist Teilhabe- Strategien für Menschen mit Behinderungen
Berufliche Teilhabe für Menschen mit Behinderungen - Grüne legen Gesamtkonzept zu beruflicher Teilhabe behinderter Menschen vor. (Sonstiges)
26.06.2008 > Zukunft der Eingliederungshilfe - Hier finden Sie eine Zusammenfassung meiner Aktivitäten bezüglich einer Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe. (Sonstiges)
13.06.2008 > Energiesparoffensive und Soziale Energiepolitik - Der dramatische Anstieg der Energiepreise, angetrieben durch die zunehmende Verknappung fossiler Energie, entwickelt sich zu einem immer drängenderen sozialen Problem. Immer mehr Menschen machen sich Sorgen, wie sie ihre Strom-, Heiz- und Tankrechnungen bezahlen sollen. Der Preisauftrieb belastet einkommensschwache Haushalte besonders stark und verschärft bestehende soziale Probleme wie Einkommensarmut, Niedriglöhne und unzureichende Grundsicherungsleistungen. "Energie für alle" wird damit zu einer sozialen Herausforderung, deren Umfang gegenwärtig noch stark unterschätzt wird. (Sonstiges)